Ein Park – ein einmaliges Flair

Fünf Kilometer südlich von Borna und dreißig Kilometer von Leipzig entfernt liegt die Gemeinde Deutzen. Kaum jemand, der als Fremder den Ort durchfährt, vermutet hier ein Gelände, welches in der Region einmalig ist:

Den Kulturpark, ein acht Hektar großes Areal am Ortsrand von Deutzen. Im schönen Neuseenland gelegen wird der Park von der Bornaer „Adria“ und der Pleiße begrenzt.
2005 fand dort das erste NCN mit 300 Besuchern statt. Die Location hatten wir damals nur durch Zufall entdeckt und festgestellt, dass man in dieser wunderschönen Parkanlage ein kleines einmaliges Festival etablieren könnte. Dies hat allerdings viel Zeit, Mühe und auch manchmal schmerzhafte Erfahrungen gekostet.

Der Kulturpark Deutzen ist eine wunderschöne gepflegte Parkanlage, die Jahr für Jahr mit kleinen Neuerungen oder Altbewährtem aufwarten kann. So gab es in den letzten Jahren:

  • eine neue Weiden-Dino-Skulptur
  • eine neu gestaltete Kulturbühne
  • eine neue Beleuchtungsanlage
  • einen nutzbaren Badesee direkt am Festivalgelände mit einer ruhigen gemütlichen Strandfläche
  • neu gestaltete und befestigte Naturwege, die es zu erkunden gibt
  • seit 2015 gibt es einen Freisitz mit 300 Sitzmöglichkeiten unter Bäumen im Schatten

Wer kann schon von sich behaupten, auf seinem Festivalgelände ein Pfefferkuchenhaus aus dem Märchen „Hänsel und Gretel“ zu haben oder eine kleine Ritterburg aus Weidengeflecht? Natürlich wir … ;o)
Nehmt Euch einfach die Zeit, schaut Euch den Park in Ruhe an und Ihr werdet feststellen, wie viel Mühe und Arbeit über die Jahre hinweg hineingesteckt wurde. Wir sind jedes Jahr aufs Neue fasziniert, wie wunderschön der Park (nicht nur) im Herbst ist.
Dies verdanken wir aber auch Euch, unserem Publikum, welches die Parkanlage zu schätzen weiß und diese auch während des Festivals in Ehren hält. Nur dadurch ist es möglich, dass das NCN jedes Jahr wieder dort stattfinden kann.