The Red Paintings

The Red Paintings

Running Order Slot:

Bühne: 4.Bühne - Weidenbogenbühne

The Red Paintings

Biography

1999 wurden THE RED PAINTINGS in Geelong, Australien, aus der Taufe gehoben. Im Laufe der Jahre erspielten sich die Australier zuhause und in den USA eine grosse Fanbase, die den Art-Rock der Band ausgiebig feiert. Touren mit den Dresden Dolls, Atari Teenage Riot, Saul Williams und Mogwai taten ihr Übriges. Musikalisch bewegt sich das Ensemble in Bahnen, die sie am ehesten mit Arcade Fire, Radiohead oder den Decemberists vergleichbar machen. Doch dazu kommt der künstlerische Aspekt, den die Band in ihren Shows zelebriert. Meist sind die Musiker kostümiert und zur Livemusik malen Künstler auf lebenden und plastischen Leinwänden. So ist jede Show ein einzigartiges Erlebnis zwischen Band, Künstlern und Publikum. Theater trifft Rock trifft Kunst. Insbesondere engagiert sich die Band sehr stark im Tierschutz und im speziellen in der Sea Shepherd Conservation Society um Paul Watson, der ein guter Freund der RED PAINTINGS ist. Die australischen The Red Paintings liegen irgendwo zwischen Indieband, Künstler*innen-Kollektiv, politischem Aktionskomitee und bildender Kunst. Sie lassen sich entführen, um Geld für ihr Album zu sammeln, legen einen kleinen Park an, um aus Hühnerfarmen geretteten Tieren ein neues Zuhause zu geben, releasen ihr Album mit Geisha-förmigen Wetterballons weltweit ins All hinein und machen sogar verdammt guten Indierock. Mit ausbordender Bühnenshow bei der zumeist auch noch Bilder oder gar Bodypaintings angefertigt werden, während die Band spielt. Ein Spektakel. Und ja, der Vergleich zu Bonaparte drängt sich auf. Das heißt aber nur Gutes.

Discography

  • 2004 - Your Teras Are Warning Sings
  • 2014 - The Revolution Is Never Coming

Videos