The Devil and The Universe

The Devil and The Universe

Running Order Slot:

Tag: 07.09.2018

Bühne: 3. Bühne - Kulturbühne

The Devil and The Universe

Biography

Benannt nach zwei Karten aus dem Tarot-Set, traten Ashley Dayour und David Pfister zunächst als Trio auf. Im März 2012 haben die Österreicher ihr musikalisch transzendentes Gestaltungs- und Verwandlungsprojekt THE DEVIL & THE UNIVERSE begonnen. Ihre Musik hat einen sehr okkulten Touch und findet ihren größten Einfluss auf jeden Fall in der (Horror-)Filmmusik der 80er Jahre. Man könnte es als Minimal-Wave oder gar rituellen Ambient bezeichnen, denn in jedem Song baut sich eine sehr bedrückende, düstere Atmosphäre auf, die von okkulten Symbolen und Texten untermalt wird. Altmeister wie Claudio Simonetti oder John Carpenter sind begeistert von dieser Band. Ziel war und ist es, Musik mit Hilfe magischer oder religiöser Systeme zu entwerfen. Also die Gesetzmäßigkeit magischer und religiöser Mechanismen musikalisches Gesetz sein lassen. Dabei spielt die Wahrhaftigkeit dieser Systeme aber keine Rolle. Das erste Ergebnis dieser synkretistischen Musikarbeit war die Debüt-EP :EVOKING ETERNITY: aus dem Jahr 2013, veröffentlicht vom Berliner Label AUFNAHME + WIEDERGABE. Jenes Label sollte dann auch die erste Langspielplatte :IMPRINT DAATH: (2013) sowie drei weitere EPs und Kooperationen mit MATER SUSPIRIA VISION oder IN DEATH IT ENDS in den Jahren 2013 und 2014 veröffentlichen.

Discography

  • 2013: - :Imprint Daath:
  • 2014: - Haunted Summer
  • 2015: - Benedicere
  • 2017: - Folk Horror

Videos