M.I.N.E

M.I.N.E

Running Order Slot:

Bühne: 4.Bühne - Weidenbogenbühne

M.I.N.E

Biography

Während der Projekttitel M.I.N.E vielen Musikfans noch recht wenig sagen dürfte, klingelt es bei Synthie-Pop-Fans sofort, wenn sie den Namen des Protagonisten hören: Marcus Meyn. Irgendwann zwischen Moskau, Berlin und Lima entstand bei Jochen Schmalbach, Marcus Meyn und Volker Hinkel der Wunsch, abseits der Band Camouflage, mit der die drei nun schon seit über 15 Jahren gemeinsam um die Welt reisen, ein neues Projekt zu entwickeln. Um sich musikalisch miteinander noch mehr auszuprobieren galt von vorne herein der Grundsatz, dass erst einmal alles möglich sein sollte, worauf jeder der Beteiligten Lust hätte. Somit trafen Vergangenheit auf Gegenwart und Zukunt, Deep House auf Oasis, Minimalismus auf Bombast, Kraftwerk auf Sex Pistols. Die Herren begannen nun aus den vielen Ideen neue Songs entstehen zu lassen. Heraus kam eine Mischung aus Dark Elektronic und Gitarren, die in ihrer Vielfalt den Bogen spannt zwischen Electro-Wave, Gothik und Mainstream-Pop. Man sollte dem Camouflage Sänger Marcus Meyn mal solo zuzuhören, denn seine Musik dürfte wirklich fast alle Camouflage Fans und Freunde elektronischer Popmusik ansprechen. Die erste Single "Things We've Done" befasst sich inhaltlich mit dem alltäglichen, menschlichen Scheitern in so vielen Bereichen des Lebens. Wir streben nach dem Guten und versagen kläglich – das Einzige was wir tun können, ist zu versuchen, damit klar zu kommen und weiter zu machen. Musikalisch überwiegt die Melancholie. Die Melodien sind eingängig und tragend. Was bedeutet M.I.N.E? Der Bandname leitet sich zum einen aus der phonetisch richtigen Aussprache des Nachnamens des Sängers Marcus Meyn, als auch vom individuellen Bekenntnis der gemeinsamen musikalischen Zusammenarbeit der Herren ab. Mit Camouflage-Frontmann Meyn als Sänger, dürfte sich M.I.N.E. als ein neuer Hitgarant im Synthie-Pop-Universum entpuppen. Doch hinter dem Projekt verbirgt sich mehr, als einfach nur Synth-Pop. Gerade durch die Mitwirkung so unterschiedlicher Musiker liegt das Spektrum zwischen Electro-Wave, Gothic bis hin zum bösen Mainstream-Pop. M.I.N.E. klingt etwas wie Camouflage und sind damit noch deutscher als die deutschen Depeche Mode namens Camouflage. Macht das Sinn? Ja! Auf geht´s: Hören und Anschauen!

Videos