Lebanon Hanover

Lebanon Hanover

Running Order Slot:

Bühne: 2. Bühne - Parkbühne

Lebanon Hanover

Biography

Minimalistisch reduziert, geschmackssicher, spleenig, oft unterkühlt, phasenweise sarkastische Texte, aber trotzdem mit viel Pop-Appeal auf Deutsch und Englisch vorgetragen – das beschreibt vielleicht am besten den Sound von Lebanon Hanover. Lebanon Hanover bestehen aus der Schweizerin Larissa Iceglass und dem Briten William Maybelline, zwei poetischen Seelen die ihre kalte Wave Musik mal mit englischen, mal mit deutschen Lyrics vortragen. Ihre minimalistischen Klänge heben die Texte hervor, wodurch diese lebendig werden und sich langsam in jeden Kopf einschleichen. Eine perfekte Symbiose aus Musik und Gesang. Außerdem eine Zeitreise in die 80er/90er Ära des Coldwave, des New Wave und des Post-Punk. Die Melodien mittels Bass, Gitarre und Synthie sind minimalistisch und simpel gehalten, aber sehr eingängig, der Drumcomputer läuft geradlinig und treibend, alles in allem eine perfekt aufeinander abgestimmte Instrumentierung, die durch den oft im Hall stattfindenden Gesang eine ergänzende Weite erhält, die jedes Stück spannend hält. Über sich selbst sagen Lebanon Hanover, sie hätten kein Zuhause, da sie keines bräuchten. Zwei rastlose Seelen, die ihren Halt in ihrer Musik finden. Der Gesang pendelt trackweise zwischen Iceglass und Maybelline hin und her, was sich ebenfalls sehr positiv auf Kurzweiligkeit und Vielseitigkeit ihrer Musik auswirkt - hier wird kein abgekupfertes Konzept ausgedehnt, sondern breit gefächert und sich in verschiedenen Stilen ausgelebt. Iceglass erklärt die Kombination als Ergebnis der Zusammenarbeit. Maybelline zeichnet sich für Rhythmus, Synthesizer und Bassspiel verantwortlich, welche der Musik ein geordnetes Grundgerüst bieten, während sie eher chaotische Fragmente beisteuert. Als gemeinsame konzeptionelle Idee bezeichnet sie lediglich die einfache Produktion, die auf dem Wunsch beruht einen möglichst organischen Klang zu generieren.

Discography

 

  • 2012: The World Is Getting Colder
  • 2012: Why No Just Be Solo
  • 2013: Tomb For Two
  • 2015: Besides The Abyss
 

Videos