Goethes Erben

Goethes Erben

Running Order Slot:

Bühne: 1. Bühne - Amphibühne

Goethes Erben

Biography

Goethes Erben sind eine deutsche Band, die im Jahre 1989 von Oswald Henke und Peter Seipt gegründet wurde. Die Gruppe zählte in den frühen 1990er Jahren zu den stilprägenden Bands im Rahmen der deutschen Dark-Wave- und Gothic-Bewegung. In der Mitte der 1990er erfolgte ein Stil- und Imagewechsel. Seitdem veröffentlichen Goethes Erben eher rock- und avantgarde-inspirierte Werke. Bei der Gründung der Band stand die Idee, deutsche, gesprochene Texte in Musik zu fassen, im Mittelpunkt, was auch den Bandnamen erklärt, der die Idee symbolisieren soll. Im Laufe der Zeit hat sich der Stil von Goethes Erben stark gewandelt. Anfang der 1990er Jahre war eine erhebliche Affinität zur Dark-Wave- und Gothic-Szene kaum zu übersehen und die oft als Neue Deutsche Todeskunst klassifizierte Musik war minimalistisch, abstrakt und depressiv. Durch das tabulose Vordringen in psychisch schwierige Bereiche, haben »Goethes Erben« bis dato existente inhaltliche Grenzen überschritten, was den Hörern in mancher Hinsicht half, sich selbst besser zu verstehen. In den späteren Werken trat jedoch zunehmend eine positivere Grundstimmung hervor und die Band entfernte sich von ihrem düsteren Image. Ihre Auftritte – von Goethes Erben selbst „Musiktheater“ genannt – sind musikalische, avantgardistische Inszenierungen. Die blaue, kühle Musiklandschaft verschmilzt mit der Lyrik und bildet ein bizarres Hörerlebnis. Mit drei Konzerten verabschiedeten sich »Goethes Erben« im September 2007, um eine Pause auf unbestimmte Zeit einzulegen. Neben den Studioalben veröffentlichten sie zahlreiche Maxis, Livemitschnitte und Sammlerobjekte. In ihrer gesamten Schaffensphase gelang es »Goethes Erben« immer wieder, das in Worte und Musik zu hüllen, was viele Menschen lieber verdrängen - ihre Gefühle. Die Lyrik unmittelbar nachzuvollziehen, ist nicht immer einfach. Zumeist handelt es sich um abstrakte Impressionen, die abseits gewöhnlicher Alltagswahrnehmungen entstehen. Jeder, der sich darauf einlässt, wird Teil eines schöpferischen Prozesses. Erst in den folgenden Jahren feierte die Band dann zahlreiche erfolgreiche Auftritte, wurde von den Anhängern der schwarzen Szene gefeiert, pausierte aber auch mehrmals, wechselte die Besetzung und feierte 2014 schließlich ihr 25-jähriges Bandjubiläum. Das neueste Projekt von Henke ist das Musiktheaterstück "Menschenstille", das sich mit dem gesellschaftlichen Bild von Selbstmord auseinandersetzt.

Discography

  • 1992: Das Sterben ist ästhetisch bunt
  • 1992: Der Traum an die Erinnerung
  • 1993: Leben im Niemandsland
  • 1994: Tote Augen sehen Leben
  • 1994: Erstes Kapitel (Wiederveröffentlichung von „Der Spiegel, dessen Weg durch stumme Zeugen zum Ende führt“ und „Live Recording“)
  • 1995: Goethes Erben (Das „Blaue Album“)
  • 1997: Schach ist nicht das Leben
  • 1999: x-10 Jahre Goethes Erben
  • 1999: Gewaltberechtigt? (Wiederveröffentlichung von „Die Brut“ und „Sitz der Gnade“)
  • 1999: Kondition: Macht! – Das Musikwerk
  • 2000: Königlich und Doch Rebellisch
  • 2000: Bittersüß & Schmerzvoll
  • 2000: Gewalttätige Gedanken
  • 2001: Nichts bleibt wie es war
  • 2005: Dazwischen
  • 2015: Menschenstille

Videos