Dune Messiah

Dune Messiah

Running Order Slot:

Bühne: 3.Bühne - Kulturbühne

Dune Messiah

Biography

Dune Messiah ist ein Neofolk-Projekt, das der Kopenhagener Gitarrist im Herbst 2014 ins Leben gerufen hat. Die Musik ist deutlich inspiriert vom frühen Leonard Cohen, gekoppelt mit einem Hang zu Country Postpunk und Neofolk. Das Duo widmet sich melancholischem, handgemachtem Neofolk, der erstaunlich an CURRENT 93 mahnt. Westergaard bediente lange Zeit die Gitarre in der dänischen Post Punk-Band The Woken Trees, ehe er sich dem Neofolk zuwandte, um fortan Klanglandschaften zwischen American Folk und Country (Americana), 80’s Punk und manisch verzerrtem Noise mit bedrohlichen Synthie-Flächen, oft harsch unterbrochen von wundervollen Akustik-Passagen, zu erforschen. Anfang März erscheint das zweite Album und selbiges stellt er anschließend auf einer ersten echten Europa-Tour live vor. Dune Messiah ist der Titel des zweiten Teils aus dem Romanzyklus Dune (Der Wüstenplanet) von Frank Herbert. So schwingt auch im Sound der Band die minimalistische, rauhe Ästhetik des desolaten gänzlich mit Sand bedeckten Planeten. Nicht unbedingt immer schön und attraktiv, aber ungemein interessant. Die dunklen poetischen Texte über Verlust, Einsamkeit und Tod mit einem Hauch von Hoffnung erinnern zuweilen an Nick Cave. Gesang und Gitarre verschmelzen zu einem Klang mit einer subtilen Intensität, in der eine Bedrohung schlummert, die so rau ist wie der Wüstenplanet. Weitere Inspirationen sammelt der Kopenhagener bei Leonard Cohen und Post-Punk Bands wie The Gun Club und 16 Horsepower.

Discography

  • 2017 - The Iron Oak

Videos