Assemblage 23

Assemblage 23

Running Order Slot:

Tag: 09.09.2018

Bühne: 4. Bühne - Weidenbogenbühne

Assemblage 23

Biography

Der in Seattle lebende Tom Shear gründete 1998 das Elektro-Projekt Assemblage 23. Er besaß schon vor der Gründung Musikerfahrungen, da er in einer Punk-Band Bass spielte und auch zuhause an Synth-Pop-Stücken arbeitete. Als im Vorprogramm eines Depeche-Mode-Konzerts ein DJ Industrial- und EBM-Tracks laufen ließ, war Tom Shear davon so inspiriert, dass er Assemblage 23 gründete. Aus der einstigen Veröffentlichungsflut der so genannten Future-Pop -Bewegung waren erwartungsgemäß nur sehr wenige Projekte von Dauer. Noch weniger jedoch konnte ihren kurzfristig erlangten Stellenwert behaupten, sich künstlerisch weiterentwickeln und kontinuierlich neu erfinden. Assemblage 23 gehören eindeutig zu den wenigen, die diesen musikalischen Spagat stets mit Bravour vollziehen konnten. Der Amerikaner strotzt nur so vor Kreativität und Selbstbewusstsein und präsentiert mit seiner enormen musikalischen Bandbreite genau das, wofür ihn seine Fans so verehren: elektronische Musik auf höchstem Niveau; mit Texten, die unter die Haut gehen und dank Tom Shears einzigartiger Stimme eindrucksvoll zum Leben erweckt werden. Er hält stets fest an seinen Wurzeln, dennoch erfindet er sein elektronisches Universum immer wieder neu.

Discography

  • 2000: Contempt
  • 2001: Failure
  • 2001: Addendum
  • 2002: Defiance
  • 2002: Document
  • 2004: Storm
  • 2007: Meta
  • 2008: Early, Rare, And Unreleased 1988–1998
  • 2009: Early, Rare, And Unreleased: Volume Two
  • 2009: Compass
  • 2012: Bruise
  • 2016: Endure

Videos